Elite Lux

  • Produzent: Jentzsch & Meerz, Leipzig
  • Jahr: 1930
  • Spieltyp: Elite-System
  • Aufstellung: Wandautomat

Beschreibung

Der „Elite Lux" ist ein Geschicklichkeits-Automat aus dem Jahr 1930.

Nach dem Einwurf des Geldstückes rollt die Münze über zwei Laufbahnen nach unten. Mit dem rechts oben befindlichen Knopf kann man die untere Laufleiste im Spielfeld versenken und die Münze fällt nach unten. Man muss so versuchen, eine der vier Öffnungen zu treffen.

Je nach getroffener Öffnung bekommt der Spieler bis zum 10-fachen seines Einsatzes wieder. Die gewonnenen Münzen werden nicht automatisch ausgegeben, sondern erst nach Drehen des unten rechts befindlichen Knopfes.

Für die Mechanik der im Spielfeld versenkbaren Leiste meldete „Jentzsch & Meerz" Anfang 1930 ein Gebrauchsmuster an (siehe Rubrik „Patente").

Die Bezeichnung „Elite" stand nicht für einen speziellen Automaten, sondern vielmehr für das Spielprinzip (bei den Automatenbauern „System" genannt), mit einer versenkbaren Schiene die Münze zum Fallen zu bringen. Viele Automatenbau-Firmen konstruierten zur damaligen Zeit „Elite"-Automaten in den unterschiedlichsten Varianten.

Zum Seitenanfang