Postkartenautomat mit Spiel

  • Produzent: Gustav Sauerland, Hannover
  • Jahr: 1909
  • Spieltyp: Münzschleuder-Automat
  • Aufstellung: Wandautomat

Beschreibung

Der „Postkarten-Verkaufs-Automat mit Cigarettenzugabe durch Unterhaltung", so der komplette Name, ist ein kombinierter Waren- und Spielautomat.

Nach dem Einwurf von 10 Pfg. erhielt man eine Ansichtskarte und konnte beim Münzschleuderspiel zusätzlich noch Zigaretten erhalten. Mit ganz viel Glück (bestimmte Gewinntasche) erhielt man sogar die 10 Pfg. Einsatz zurück.

Im März 1910 bat der Erfinder und Konstrukteur des Automaten, Gustav Sauerland aus Hannover, u.a. den Regierungspräsidenten v. Brandenburg die Aufstellung seines Automaten zu erlauben (Siehe Bildergalerie).

Für Sauerland lassen sich auch Patente nachweisen, vor allem zu Vorrichtungen an Warenautomaten. Sehr wahrscheinlich wurde dieser Automat von Sauerland nur konstruiert und von mind. zwei Leipziger Firmen im Auftrag gebaut (Quelle: Brief der Leipziger Polizei von 1909).

 

Zum Seitenanfang