Erato

  • Produzent: Jentzsch & Meerz, Leipzig
  • Jahr: 1910
  • Spieltyp: Balancier-Automat
  • Aufstellung: Wandautomat

Beschreibung

Der „Erato" war ein Münzbalancier-Automat von „Jentzsch & Meerz" aus dem Jahr 1910. Es gab ihn als Geld- oder Markenspiel und er zahlte bei einem Treffer 20, 30, 40 oder 50 Pfennig aus. Er wurde zusammen mit dem Zigarrenautomaten „Sumatra" in einem Bericht über „Jentzsch & Meerz" zur Leipziger Herbstmesse 1910 erwähnt.

Nach dem Einwurf von 10 Pfennig musste man durch Drehen des unteren Drehknopfes die Münze über die Schienen in die Gewinnöffnung leiten. Der „Erato" scheint der direkte Vorgänger des „Jemoc" zu sein, welcher in den 20er Jahren von „Jentzsch & Meerz" gebaut wurde.

Ein zeitlich passendes Gebrauchsmuster reichte „Jentzsch & Meerz" im Dezember 1909 ein:

Gebrauchsmuster-Nr.: 404 094
Anmeldedatum: 9. Dezember 1909
Gegenstand: Geschicklichkeits-Münzspiel-Automat mit schwingend gelagerten Bahnen. Max Jentzsch & Meerz, Leipzig-Gohlis. 9. 12. 09.
Quelle: Patentblatt 1909, S.68

Ähnliche Automaten

Jemoc
Zum Seitenanfang