Trink, trink, Brüderlein trink

Geschicklichkeits-Automat aus dem Jahr 1931. Nach dem Geldeinwurf musste man mit dem unteren rechten Drehknauf die Kugel ins Spielfeld bringen. Diese rollte ähnlich wie beim „Elite-System“ eine Schiene hinab, welche im richtigen Moment mit dem linken Knopf nach hinten gedrückt werden musste.

Landete die Kugel in einem der Biergläser, zahlte der Automat ein Gewinn aus.

Der Automat wurde aufgrund seiner Bauart mit hoher Wahrscheinlichkeit von der Berliner Firma „Wilhelm Fürst“ fabriziert bzw. wurden Teile und Baugruppen der Firma in diesem Automaten verwendet.

Zusätzliche Information

Hersteller

Jahr

Spieltyp

Aufstellung

Fotos, Artikel, Anzeigen und Patente zu diesem Automaten

preloader