Senta

Der „Senta“ war ein Fingerschlagautomat der Berliner Automatenfabrik „Hugo Detert“ um 1908/1909.

Nach dem Einwurf von 10 Pfennig musste die Spielmünze in eine von 17 Gewinnöffnungen geschleudert werden. Wurde in eine der drei oberen Öffnungen getroffen, zahlte der Automat eine Mark aus.

Wie bei vielen Detert-Automaten bestand auch hier das Spielfeld aus Metall.

Zusätzliche Information

Hersteller

Jahr

Spieltyp

Aufstellung

Fotos, Artikel, Anzeigen und Patente zu diesem Automaten

preloader