Zaklee

Der „Zaklee“ war ein Geschicklichkeitsautomat der Berliner Automatenfabrik „Hugo Detert“ um 1908/1909.

Nach Einwurf einer 10-Pfennig-Münze musste man diese mit der Fingerschlag-Einrichtung soweit nach links schleudern, dass diese in die darunter befindliche Gewinn-Etage fällt. Rollt die Münze zu weit nach links, ist diese verloren. Bei zu kurzen Versuchen kommt die Münze zum erneuten Spielen zurück.

Aufgrund der Ungenauigkeit der Schleuder-Einrichtung wurden diese Automaten von Prof. Kockel den Glücksspielen zugeschrieben (siehe Artikel über Kockel), da es trotz identischem Schleuderdrucks zu deutlich unterschiedlichen Ergebnissen in seinem Testlabor kam.

Wie bei vielen Detert-Automaten bestand auch hier das Spielfeld aus Metall.

Zusätzliche Information

Hersteller

Jahr

Spieltyp

Aufstellung

Fotos, Artikel, Anzeigen und Patente zu diesem Automaten

preloader