Der Geldbriefträger

Münzschleuderautomat der Firma „Reinhard Hoffmann Automatenfabrik“.

Nach dem Einwurf einer 5-Pfennig-Münze muss diese in die Briefkästen (Fangtaschen) geschleudert werden. Trifft man in die drei rechten Kästen, kommt die Münze zum erneuten Spielen zurück, trifft man in die linke, oberste Fangtasche, erscheint der Geldbriefträger als Figur und man kann erhält eine Wertmarke zum Einlösen beim Wirt.

Die Gebrauchsmuster für den Automaten sind für Reinhard Hoffmann und der Firma vom Berliner Automatenbauer Emil Ganschow (Ganschow & Maaß) eingetragen. In Briefen an das Polizeipräsidium Leipzig bittet Hoffmann 1907 um die Genehmigung zur Aufstellung seines Automaten.

Zusätzliche Information

Hersteller

Jahr

Spieltyp

Aufstellung

Fotos, Artikel, Anzeigen und Patente zu diesem Automaten

preloader